Häufig gestellte Fragen von Bewerbern

Häufig gestellte Fragen – von Bewerbern –

Allgemein

Trotz Coronakrise noch aktiv?

Bezüglich der aktuellen Situation brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen. Unser Betrieb läuft für Sie wie gewohnt weiter.

Welche Anstellungsarten werden angeboten?

Derzeit bieten wir Ihnen im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung die Festanstellung bei AMOSmed sowie die Festanstellung in der Einrichtung über die Direktvermittlung an.

Welche Qualifikation benötige ich?

Je nach Beruf benötigen Sie eine mindestens einjährige bzw. dreijährige Ausbildung sowie die entsprechende Qualifikation. Anhand Ihrer Bewerbungsunterlagen können wir zudem Ihre Einsatzmöglichkeiten prüfen.

Ist die Vermittlung kostenpflichtig?

Als Bewerber profitieren Sie von einer kostenlosen Vermittlung, inklusive einer Berufsberatung.

Wie kann ich mich bewerben?

Um sich zu bewerben, müssen Sie uns nur über das Anfrageformular kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie!

Gehe ich mit einer Kontaktanfrage eine Verpflichtung ein?

Mit einer Bewerbung gehen Sie selbstverständlich keine Verpflichtung ein. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch zu Ihren Fragen.

Welche Daten erhält die Einrichtung von mir?

Damit sich die Einrichtung ein Bild von Ihren Qualifikationen und Bedürfnissen machen kann, übermitteln wir Ihr Kurzprofil anonymisiert und die bei uns hinterlegten Informationen sowie Einsatzzeiträume, Beschäftigungsdauer, etc...

Bin ich zu alt?

Sie sind ein Berufseinsteiger oder ein Arbeitnehmer in der Blüte seiner Jahre? Bei uns spielt das Alter keine Rolle. Die Arbeitnehmerüberlassung bietet jedem die Möglichkeit.

Wer zahlt mir mein Gehalt?

Da Sie in der Zeitarbeit bei uns fest angestellt sind, genießen Sie auch alle Vorteile, die eine Festanstellung mit sich bringt!

Vollzeit oder Teilzeit?

Sie entscheiden, ob Sie in Voll- oder Teilzeit arbeiten möchten! Hierbei richten wir uns nach Ihren persönlichen Wünschen.

Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ)

Was ist die Arbeitnehmerüberlassung?

Von einer Arbeitnehmerüberlassung oder auch Zeitarbeit spricht man, wenn ein Arbeitgeber einen seiner Arbeitnehmer für einen vorübergehenden Zeitraum an einen Dritten entleiht, der Personalbedarf aufweist.

Wielange darf ich in der ANÜ tätig sein?

Bei uns dürfen Sie max. 18 Monate am Stück in einer Einrichtung vermittelt sein. Nach diesem Zeitraum muss spätestens gewechselt werden.

Bekomme ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag?

Bei uns bekommt jeder Mitarbeiter einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Ich bin Krank, was jetzt?

Im Falle einer Krankheit greift automatisch die gesetzliche Lohnfortzahlung. Zu Ihren Aufgaben gehört es, sich bei Ihrem aktuellen Einsatzort und bei uns zu melden und die voraussichtliche Dauer der Erkrankung mitzuteilen. Zudem lassen Sie uns bitte ab dem zweiten Tag eine Krankmeldung zukommen.

Benötige ich einen Führerschein?

Auch wenn der Besitz des Führerscheins von Vorteil ist, erwarten wir von Ihnen weder einen Führerschein noch ein eigenes Fahrzeug.

Arbeitnehmerüberlassung - schlecht im Lebenslauf?

Die Arbeitnehmerüberlassung wirkt sich nicht negativ im Lebenslauf aus. Vielmehr wird den Mitarbeitern die Chance gegeben, sich in kürzester Zeit viel Berufserfahrung anzueignen.

Wieviel Urlaub bekomme ich?

Bei uns erhalten Sie als Mitarbeiter 30 Tage Urlaub im Jahr. Diesen können Sie mit uns und Ihrem aktuellen Einsatzgeber festlegen.

Wie sieht es mit dem Gehalt und den Zuschlägen aus?

Ihr Gehalt erhalten Sie von uns. Die Höhe des Gehalts errechnet sich nach dem festgelegten Stundenlohn, der erbrachten Stunden und natürlich auch den Zuschlägen für Nacht -, Wochenende – und Feiertagsarbeit. Zusätzlich erhalten Sie eine besondere Zulage für Mehrarbeit.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Da uns Ihre berufliche und persönliche Entwicklung wichtig ist, stellen wir auch Weiterbildungen bereit. Wir bieten Ihnen Bildung auf Anfrage (education on demand). Lassen Sie uns wissen, welche Weiterbildung Sie favorisieren und wir richten dies für Sie ein. Sie können sich hierbei zwischen einem Institut in Ihrer Nähe oder einer weiter weg gelegenen Einrichtung frei entscheiden.

Was passiert mit meinen Überstunden?

Ihre Überstunden werden grundsätzlich immer ausgezahlt. Auf Wunsch können Sie sich diese auch ansparen. Hierzu muss eine gesonderte verschriftlichte Vereinbarung getroffen werden, da es für uns eine Ausnahmeregel darstellt.

Wie bin ich versichert?

Sie sind als Arbeitnehmer bei uns selbstverständlich gesetzlich versichert sowie auch unfallversichert.

Zahlt mein Arbeitgeber eine Zulage zur Vermögensbildung?

Selbstverständlich erhalten Sie von uns einen festgelegten Betrag zur VWLK. Ebenso bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit eine Gehaltsumwandlung zur Altersvorsorge zu beantragen und zu erhalten.

Keine Antwort gefunden?

Kontaktieren Sie uns gerne über das Kontaktformular und wir werden Sie umfassend informieren.

Jetzt Kontakt aufnehmen